Navigation

Tierzukauf aus konventionellen Betrieben

 

Einschränkungen bei konventionellem Zukauf

Nur bei Geflügel können Tiere zur Mast zugekauft werden. Bei allen anderen Tierarten können nur Tiere zur Zucht zugekauft werden.
(Beispiel: Fresser oder Mastferkel können nicht zugekauft werden.)

Beim Zukauf von weiblichen Zuchttiere muss es sich um Jungtiere handeln, die noch nicht geboren haben. Der Zukauf von Muttertieren kann nur genehmigt werden, wenn es sich um eine vom Aussterben bdrohte Haustierrasse handelt.
(Beispiel: Eine Fleckviehkuh kann nicht zugekauft werden, ein Zuchtbulle schon.)

Für bestimmte Tierzukäufe ist eine Genehmigung der zuständigen Behörde erforderlich.

Bitte kontaktieren Sie uns vor einem konventionellen Tierzukauf. Bitte verwenden Sie auch das nachfolgende Formular. Das Mitteilungsformular kann jeweils nur für eine Tiergruppe erfolgen.

Damit wir Ihre Mitteilung bearbeiten können, teilen Sie uns mit, wie Sie versucht haben, entsprechende Tiere aus einem Biobetrieb zu bekommen. Anbieter finden Sie unter anderem auf www.oeko-komp.de (Marktplatz).

Schriftliche Nachweise der Nichtverfügbarkeit können Sie uns per Fax (0551-58774), E-Mail (erzeugung@remove-this.gfrs.de) oder per Post zukommen lassen.

Kreuzen Sie unten den Grund des Zukaufs an. Dort steht, welche und wie viele Tiere maximal zugekauft werden können.

Alle zugekauften Tiere müssen nach dem Zukauf gemäß den EG-Öko-Verordnungen gefüttert und gehalten werden. Es gelten je nach Tierart unterschiedliche Umstellungszeiten (Artikel 38 der VO (EG) Nr. 889/2008).

Online-Anfrage konventioneller Tierzukauf

Ich beantrage den Zukauf aus konventioneller Haltung:

 
 

Es handelt sich um ein Tier/Tiere der folgenden Rasse(n). Bitte bei Mastgeflügel auch die Art des Geflügels angeben.

Soll mehr als ein Tier zur Bestandsergänzung zugekauft werden, geben Sie die aktuelle Bestandesgröße an.

Nachweis der Nichtverfügbarkeit

Grund des Zukaufs *

Möglich für folgende Tierarten (Anzahl nicht beschränkt)

  • Legehennen und Mastgeflügel (nur Küken, weniger als 3 Tage alt)
  • Kälber und Fohlen (nur für die Zucht bestimmte Tiere; diese müssen nach dem Absetzen gemäß der EG-Öko-Verordnung gehalten worden und weniger als sechs Monate alt sein)
  • Lämmer und Ziegen (nur für die Zucht bestimmte Tiere; diese müssen nach dem Absetzen gemäß der Verordnung gehalten worden sein und weniger als 60 Tage alt sein)
  • Ferkel (nur für die Zucht bestimmte Tiere; diese müssen nach dem Absetzen gemäß der Verordnung gehalten worden sein und weniger als 35 kg wiegen)

Möglich für weibliche Jungtiere, die noch nicht geboren haben.

Maximaler konventioneller Zukauf pro Jahr

  • Rinder und Pferde: 10% des Bestandes an ausgewachsenen Tieren
    Wenn Bestand weniger als 10 Tiere nur 1 Tier
  • Schafen, Ziegen und Schweinen: 20% des Bestandes an ausgewachsenen Tieren
    Wenn Bestand weniger als 5 Tiere nur 1 Tier

Möglich für weibliche Jungtiere, die noch nicht geboren haben.

Anlass für die Tierbestandsergänzung: *

Meine Kontaktdaten

Die mit * Stern gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder