Navigation

TRACES.NT

TRACES.NT ist ein von der Europäischen Union eingeführtes Datenbanksystem (TRAde Control and Expert System New Technology). Seit dem 20. Oktober 2017 wurde die Verwendung von TRACES.NT Pflicht, um den physischen Warenweg im Zusammenhang mit dem Import abzubilden.

Rundschreiben der Kommission zu Prüfung von Kontrollbescheinigungen in Zeiten von COVID-19

Die Europäische Kommission geht auf die Problematik ein, wenn bei Importpartien das Original der Kontrollbescheinigung als Warenbegleitpapier fehlt. Diese Bescheinigungen sind für die Freigabe der Waren durch die zuständigen Behörden der Mitgliedstaaten erforderlich. Fehlt die Bescheinigung als Warenbbegleitpapier ist es zulässig die Kontrollbescheinigung in TRACES auszustellen und Feld 18 zu validieren. Zusätzlich und als rein vorübergehende Arbeitslösung zur Vermeidung von Handelsunterbrechungen erklärten sich die zuständigen Behörden der Mitgliedstaaten damit einverstanden, ihre Dokumentenprüfungen ausschließlich auf der Grundlage der in TRACES verfügbaren Informationen durchzuführen. Die Behörden der Mitgliedstaaten können nach ihrer Prüfung die Bescheinigung in TRACES durch Validierung von Feld 20 bestätigen.

Es handelt sich dabei um eine vorläufige Arbeitslösung, die nur in Notfallsituationen im Zusammenhang mit der derzeitigen COVID-19-Pandemie gilt. Sie wird bis zum 31. Mai 2020 oder bis zur Verabschiedung eines Durchführungsgesetzes in Kraft sein. Siehe Rundschreiben der Kommission vom 30.03.2020

Informationen für Importeure

Mit der Beschreibung von TRACES.NT und den FAQ's informieren wir Sie, wie Sie sich als Importeur bei TRACES.NT registrieren und wie die Öko-Importe abgewickelt werden.

Beschreibung von TRACES.NT mit Anleitung zur Anmeldung
Fragen und Antworten zu TRACES.NT von AOEL, BLQ, DFHV und GfRS
(Stand: 31.05.2019)

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Die GfRS bietet zusammen mit BLQ und AOEL regelmäßige Informationsseminare zu TRACES.NT an. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter http://www.gfrs.de/termine

Liste der deutschen Zollämter

Im Feld 9 der Kontrollbescheinigung in TRACES NT ist das zuständige Zollamt unter der Angabe des Dienststellenschlüssels einzutragen. 

Link zur Liste der deutschen (Haupt-)Zollämter 

Anleitungen zur Registrierung und Antragsformulare

Einige Bundesländer stellen Informationen für Importeure bereit und Antragsformulare für die Freischaltung der Registrierung durch die zuständige Behörde.

Baden-Württemberg:
Anleitung für Importeure

Antrag auf Erteilung von Zugangsrechten zu TRACES.NT

Bayern:
Anleitung für Importeure

Berlin und Brandenburg
Anleitung für Importeure, Antrag auf Erteilung von Zugangsrechten

Nordrhein-Westfalen:
Anleitung für Importeure
 (Stand: 10.11.2017)
Antrag auf Erteilung von Zugangsrechten zu TRACES.NT

Sachsen:
Anleitung für Importeure

Informationen für Spediteure und Transportunternehmen

In zwei Schritten können sich Responsible For the Load (RFL)-Spediteure bei TRACES NT anmelden:

  1. Schritt: Anmeldung bei der ECAS-Datenbank unter https://webgate.ec.europa.eu/agriportal/awaiportal/
  2. Schritt: Anmeldung bei TRACES NT auf der Produktivebene unter https://webgate.ec.europa.eu/tracesnt/login 

Bei den RFL-Unternehmen handelt sich nicht um zertifizierte Bio-Unternehmen. Es sind herkömmliche Spediteure, die sich in TRACES registrieren und validieren lassen können. 

Die Validierung läuft zunächst über DG SANTE. Später können auch die CCAs und BCPs die Speditionen und Benutzer der Speditionen validieren. Ein Benutzer, der als RFL in TRACES registriert wird, kann keine COI Bescheinigung erstellen und auch nicht im Namen des Empfängers unterschreiben. Dies können ausschließlich die zertifizierten Unternehmen. Ein RFL kann die Bescheinigungen einsehen, in denen das Unternehmen erwähnt ist und, wenn die Ware geteilt werden soll, kann der RFL die Teilung vornehmen. Die Teilbescheinigung muss jedoch vom zertifizierten Empfänger unterschrieben werden.